Abschied von Luna

30.07.2016 von Michaela

SONY DSC

Viel los war in letzter Zeit. Alle Tiere wurden im Juni geschoren und sehen teilweise ganz lustig aus. Bilder folgen. Curacao lahmt seit einiger Zeit und wird an Wanderungen für eine Weile nicht mehr teilnehmen. Das Röntgenbild hat eine Arthrose des linken Sprunggelenks gezeigt. Ganz langsam wird es aber besser. Und gestern Abend ist Luna eingeschlafen, nachdem sie den Tag mit den anderen noch auf der Weide verbracht hatte und noch ihren üblichen Weg ins Futterlager gemacht hatte. Es war an der Zeit, weil sie nach einer nicht behandelten chronischen Lungenentzündung bevor sie zu uns kam, schon lange schwach und dünn war. Nun war sie bestimmt schon 12 Jahre alt und hatte noch eine gute Zeit, sie durfte sich überall frei bewegen und hat das auch genutzt. Ich habe sie heute morgen gefunden und sie sah recht friedlich aus. Die anderen Lamas und Mozart waren bei ihr und sind heute morgen sehr entspannt. Ihre 2 Freundinnen Blue und Frida sind ebenfalls ganz ruhig. Wahrscheinlich haben sie es mitbekommen und suchen sie deshalb auch nicht. Sie liegt nun an einem Platz, den sie gerne mochte, bis ihr Körper am Montag abgeholt wird.  Eine gute Reise liebe Luna!

Und am Abend wollte ich die Herde von Lunas Körper fern halten und brachte sie in die Scheune. Damit war Frida gar nicht einverstanden, sie ging fast durch die Fenster. Bis ich endlich verstand, dass sie nochmal Abschied nehmen mussten. Sobald sie auf der hinteren Weide standen gingen zuerst die 3 Stuten auf den Wall und standen ganz gerade und schauten auf Luna. Dann beruhigte sich Frida sofort und fing an zu fressen. Erst dann kamen die Wallache. Es war wie eine Ehrung. Wunderschön.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.