Alpakas & Lamas

Delfine der Weide

Lamas und Alpakas stammen aus den Anden und leben schon seit 6000 Jahren mit den Menschen zusammen. Sie stammen aus dem kargen Hochland der Anden. Sie sind äußerst trittsicher im bergigen Gelände und haben ein besonders großes Herz, um auch in sauerstoffarmen Gebiet zu überleben. Die Lamas dienten den Inka als Lasttiere, die Alpakas wurden aufgrund Ihrer weichen Wolle aus den Vicunias gezüchtet.

Als Fluchttiere verfügen sie über ausgeprägte Sinne. Somit sind sie unter anderem äußerst feinfühlig für das, was nicht gesagt wird. Sie nehmen die feinsten nonverbalen Signale und unbewußten Gedanken des Menschen auf große Distanz wahr. So stellt sich immer wieder heraus, dass ein Tier, auf einem Spaziergang oder einer Übung unruhig ist, weil der es führende Mensch gerade in Gedanken woanders ist und zumeist auch bei für ihn unangenehmen Themen. Wird dies bewusst, beruhigt das Tier sich innerhalb von Sekunden. Derartige Erlebnisse sind unvergesslich und machen die Alpakas zu excellenten Partner bzw. Co Therapeuten:


artemis3

Angebote ohne direkten therapeutischen Hintergrund

Spaziergänge durch die schönen friesischen Wälder
Betriebsausflüge/Teambuilding
entspannte Abende im Alpakastall
Angebote zur naturpädagogischen & tiergestützten Persönlichkeitsentwicklung
Fortbildung zum hypnosystemischen Berater tiergestützt/naturpädagogisch (NLP Practitioner DVNLP)Auszeiten zum Thema Workshop Burnout/Achtsamkeit/Lebenssinn
Medizinwanderung
Systemische Aufstellungen mit Lamas & Alpakas
Einzelcoaching/Psychotherapeutische Beratung
Fragen Sie gerne nach. Michaela Molzahn & Klaus Stahlberg: 04456-9482233